Materialien zur Messerherstellung

Materialien zur Messerherstellung

Materialien zur Messerherstellung

Schöne Griffmaterialien / Messerstahl - CPM154 - CPMS35VN - CPM3V - Klingen


Klingen, Klingenrohlinge, Griffschalenpaare und Lederscheiden

Klingen, Klingenrohlinge, Griffschalenpaare und Lederscheiden

Stellen Sie sich Ihren Messerbausatz selbst zusammen!

CPM154

CPM154

CPM154 ist die pulvermetallurgischen Version von Crucibles Standard 154CM. Durch die PM- Technologie lässt sich CPM154 leichter schleifen und polieren und hat gegenüber 154CM eine verbesserte Zähigkeit, wobei er bei der Wärmebehandlung ähnlich anspricht und ähnliche Verschleißeigenschaften hat. CPM154 bietete bessere Korrosionsbeständigkeit, eine bessere Warmhärte als 440C plus höhere Zähigkeit. Dem Messermacher bietet er eine bessere Schnitthaltigkeit und höhere Widerstandskraft gegen Ausbrüche an der Schneide als 440C.

Analyse: Kohlenstoff 1,05%, Chrom 13,5 %, Vanadium 0,4 %,  Molybdän 4,0 %, Mangan 0,5 %, Silizium 0,8 %, Wolfram 0,40 %

Der Stahl wurde durch Strahlen entzundert.

CPMS35VN

CPMS35VN

CPM S35 VN ist ein martensitischer, rostfreier Stahl, der im Vergleich zu CPMS30V eine verbesserte Zähigkeit aufweist. Er lässt sich auch besser maschinell bearbeiten und polieren als CPM S30V. Seine chemische Zusammensetzung enthält einige Niobium Karbide zusammen mit Vanadium und Chrom Karbiden. CPM S35 VN ist ca. 15-20% zäher als CPM S30V ohne an Verschleißfestigkeit einzubüßen. Die verbesserte Zähigkeit von CPM S35VN verleiht ihm eine bessere Widerstandskraft gegen Ausbrüche an der Schneide. Da sowohl Vanadium Karbide, als auch Niobium Karbide härter und effektiver als Chrom Karbide sind und Verschleißfestigkeit liefern, bietet der rostfreie CPM Klingenstahl eine verbesserte Schnitthaltigkeit gegenüber konventionellen hoch chromhaltigen Stählen wie 440C, oder D2 (2379).

Analyse: Kohlenstoff 1,34%, Chrom 14,0 %, Vanadium 3,0 %,  Molybdän 2,0 +0,5% NB%, Mangan 0,5 %, Silizium 0,5 %, Wolfram 0,40 %

Der Stahl wurde durch Strahlen entzundert.

CPM3V

CPM3V

CPM 3 V ist der zäh-verschleißfeste Kaltarbeitsstahl in der Gruppe der CPM-Werkzeugstähle. CPM 3 V bietet eine einmalige Kombination aus hoher Zähigkeit und Verschleißfestigkeit in Verbindung mit einer sehr guten Bearbeitbarkeit. CPM 3 V wird häufig als Problemlösung eingesetzt, wenn mit konventionellen oder auch pulvermetallurgischen Stählen keine befriedigende Prozesssicherheit bei bruchgefährdeten Werkzeugen erzielt werden konnte. CPM 3 V wurde für robuste Anwendungsbereiche entwickelt. Bei Gebrauchshärten von ca. 58 - 60 HRC bietet er eine hohe Bruchsicherheit bei gleichzeitig guter Verschleißfestigkeit.

Analyse: Kohlenstoff 0,80 %, Chrom  7,50 %, Vanadium 2,75 %,  Molybdän 1,30, Mangan 0,40 %, Silizium 0,90 %, Wolfram 0,40 %

Der Stahl wurde durch Strahlen entzundert.

Hinweis: Dieser Stahl ist wegen seines geringen Chromgehalts nicht rostfrei und bedarf etwas Pflege im Gebrauch!